IQ-WFS steht für 'Intelligent Workflow-Solutions' und für digitale, intelligente, automatisierte, schnelle, transparente und verbindliche Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe sowie digitale Managementsysteme und Nachhaltigkeitsberichte.

Kompliziertes einfacher machen!

Prozesse werden immer komplexer. 
Wir machen Prozesse aus Sicht der Prozessbeteiligten einfacher, in dem wir gemeinsam Prozesse optimieren, digitalisieren und wenn sinnvoll automatisieren.
Die danach vorhandene Benutzerfreundlichkeit, Transparenz und Verbindlichkeit überzeugt Prozessbeteiligte und nimmt sie mit in die digitale Welt von Arbeit 4.0.
Automatisch und in Echtzeit verfügbare Daten sind Grundlage für Entscheidungen.
Flache Hierarchien, Eigenverantwortung, hohe Effektivität und Effizienz, bis zu 30% Produktivitätssteigerung bei Wissensarbeitern sowie kurz- bis mittelfristige Amortisation der Investition sind das Ergebnis.

Erfahrung

Das Tagesgeschäft und die mangelnde Erfahrung mit ‚Digitaler Transformation‘ verhindern erfahrungsgemäß eine effektive, transparente und zügige ‚Digitale Transformation‘. 
Nur wenige Mitarbeiter/innen haben schon Digitalisierungs-Projekte durchgeführt und so Erfahrung sammeln können. Auch für die permanente Beobachtung der Möglichkeiten zur Digitalisierung bleibt wenig oder keine Zeit. 
In etlichen Digitalisierungs-Projekten konnten wir bereits Erfahrungen sammeln. Dabei haben wir gemeinsam mit unseren Kunden Digital-Strategien entwickelt und mit unseren Methoden sowie Partnern umgesetzt. 
Im Ergebnis wurde der Umsatz gesteigert und/oder Kosten gesenkt, Mitarbeiter motiviert und Unternehmenswerte geschützt.  

Digitalisierung von Geschäftsprozessen

Zweck?

- Kosten senken und / oder Umsatz steigern
- Mitarbeiter unterstützen und motivieren
- Transparenz und Verbindlichkeit im Tagesgeschäft erhöhen
- Compliance / Regeltreue gewährleisten
- Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit sicherstellen

Digitalisierung von Geschäftsprozessen

Wie?

Mit unserem Phasen-Vorgehensmodell begleiten wir unsere Kunden von der IST-Aufnahme  bis zur Nutzung und Weiterentwicklung der Prozesse im Tagesgeschäft.
- Regelmäßig stellen wir ein Digital-Team zusammen, bestehend aus einem Kern-Team und den jeweiligen Vertretern der Fachbereiche,  das die Digitalisierung vorantreibt und folgende Aufgaben wahrnimmt.
- Analyse welche Prozesse und Organisationseinheiten bereits -teilweise- digitalisiert sind und welche sinnvollerweise digitalisiert werden sollten.  Prozesse werden mit Soft- und Hard-Facts bewertet und die Priorität bestimmt.
- Gemeinsam entwickeln wir eine Digitalstrategie welche Unternehmensziele, Prozessbeteiligte, Managementsysteme, Compliance, Daten, Software und Hardware beachtet.
- Die jeweiligen Prozesse werden analysiert, optimiert, digitalisiert und wo sinnvoll automatisiert. 
Die Projekt-Risiken werden mit dem Phasen-Vorgehensmodell auf ein Minimum reduziert.

Nutzen Sie unsere Erfahrung aus vielen Projekten und 
unsere Kapazitäten zur Abdeckung des zeitlich begrenzten Ressourcenbedarfes 
im Rahmen der Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

Wir bieten Ihnen

Consulting, Coaching, Supporting, Project- oder Interim-Management 

Einführung / Optimierung von Microsoft Technologien

Azure Cloud, Exchange Online ...
Microsoft 365 / Office 365 ...
Skype for Business, Teams, SharePoint, Yammer... 

Digitalisierung von Geschäftsprozessen

Prozess-Analyse, -Bewertung und -Optimierung  
mit Optimierungs- & ROI-Prognose für 
Management-, Wertschöpfungs-/Kern-, Support-Prozesse z.B.:
Marketing-, Vertriebs-, Entwicklungs-, Beschaffungs-, Projekt-, Produktions-, Logistik-, Service-, IT-, Personal- und kaufmännische Prozesse

Digitalisierung integrierter Managementsysteme und Dokumentenlenkung

In der Regel geht es um die Überführung der analogen Managementsysteme und manuellen Dokumentenlenkung in digitale integrierte Managementsysteme mit 'High-Level-Structure' und digitale Dokumentenlenkung für
Qualitäts-, Umwelt-, Energie-, Arbeitsschutz-, Informationssicherheit-, Risiko-Management für viele Branchen sowie Automobilindustrie, Medizin-Produkte/-Dienstleistungen, Luft-/Raumfahrt und Verteidigung.

Social-Collaboration / digitale Kommunikation und Zusammenarbeit

Nach der Social-Collaboration-Studie 2018 kann die Arbeitseffizienz um bis zu 30% gesteigert werden. Voraussetzung ist ein hoher Social-Collaboration-Reifegrad. Gerne stellen wir diesen für ihr Unternehmen fest und zeigen die Potenziale.
Digitale Kommunikations-, Aufgaben-, Projekt-, Besprechungs-, Maßnahmen-, Audit-, Melde-Lösungen, um nur einige  zu nennen, sind Voraussetzung.

Optimierung der Softwarelandschaft


Analyse der vorhandenen Softwarelandschaft und -Funktionen sowie deren Nutzung.
Beseitigung von x-fach vorhandenen Funktionen und unnötigen Software-Lizenzen.
Mitarbeiter sollten nicht zu viel Anwendungen beherrschen müssen. Reduzierung auf das Wesentliche. 

Datenintegration

Voraussetzung für die Bereitstellung von Zahlen, Daten, Fakten für Entscheider sowie Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI, Business Intelligence, Big/Smart Data sowie die Erstellung von Nachhaltigkeitsberichen.
Auch Voraussetzung für die Beseitigung von Datensilos und überflüssiger Daten.

IT-Themen

Überprüfung der IT-Situation
Planung von IT-Lösungen und Architekturen sowie sicheren Betriebsszenarien
 

Roboter, Sensoren, Mobile Datenerfassungsgeräte, Daten, Software

Mit preiswerten Robotern, Sensoren, mobilen Datenerfassungsgeräten und Daten sowie Software Prozesse optimieren.

Nennen Sie uns Ihre Problemstellung. Wir werden einen Lösungsvorschlag unterbreiten.

Augmented Reality

Wahrnehmung der um virtuelle Elemente erweiterten realen Welt. 
Beispiel 1:  Für einen Mechaniker werden die Teile eines Gerätes „digital beschriftet“, und er bekommt Arbeitsanweisungen.
Beispiel 2: Das digitale Lüfterrad kann effizient mit dem vorhandenen realen Gehäuse abgeglichen werden.
Beispiel 3: Konkrete Anweisungen können über tausende Kilometer erteilt werden.